03.05.2022  LIQUI MOLY HBL

"DKB Spieler des Monats April": Die 7 Kandidaten

Es ist wieder soweit! Wir suchen den "DKB Spieler des Monats April" und ihr habt die Wahl. Hendrik Pekeler könnte seinen Titel verteidigen, zudem haben es gleich drei Flensburger in die Auswahl geschafft. Welcher Spieler hat euch im April am meisten überzeugt? Abgestimmt werden kann bis zum Sonntag 8. Mai, 23:59 Uhr.

Torhüter: Kevin Møller (SG Flensburg-Handewitt)

Im vergangenen Monat stand sein Kollege Benjamin Buric zu Wahl, jetzt hat es Kevin Møller mit seinen starken Leistungen in die Auswahl zum "DKB Spieler des Monats" geschafft und ist damit einer von drei Flensburgern. In über zwei Stunden Spielzeit zählt der Keeper 44 Paraden, darunter auch eine Siebenmeter-Parade und war damit ein mehr als starker Rückhalt für die SG und wichtiger Faktor für die fünf Punkte im April.

Durchschnittlicher HPI: 85
Spiele: 3
Paraden: 44
Quote: 38,3%
Spielzeit: 130 Min
Assists: 2

Linksaußen: Hampus Wanne (SG Flensburg-Handewitt)

Auf der Linksaußen-Position steht direkt der nächste Flensburger zur Wahl. Hampus Wanne hat in den drei Spielen im April 31 Tore erzielt, 12 davon per Gegenstoß und elf von der Siebenmeterlinie. Besonders beachtlich: Bei den Strafwürfen leistete sich der Linksaußen keinen Ausrutscher und schafft eine 100%-Quote. 

Durchschnittlicher HPI: 82
Spiele: 3
Tore: 31
Wurfquote: 81,6%
Gegenstoßtore: 12
Wurfquote 7M: 100%

Rückraum Links: Simon Jeppsson (HC Erlangen)

Zum zweiten Mal in diesem Jahr hat es Erlangens Simon Jeppsson in die Auswahl für den "DKB Spieler des Monats" geschafft. Der April war ein sehr erfolgreicher Monat für den HCE, nicht nur wegen der historischen Teilnahme am REWE Final4! In den drei Spielen in der LIQUI MOLY HBL hat Erlangen alle sechs Punkte eingefahren. Nicht zuletzt dank eines starken Simon Jeppsson, der insgesamt 20 Tore beisteuerte.

Durchschnittlicher HPI: 81
Spiele: 3
Tore: 20
Wurfquote: 64,5%
Assists: 14
7M-Tore:4

Rückraum Mitte: Jim Gottfridsson (SG Flensburg-Handewitt)

Flensburgs Spielmacher hat auch im April wieder seine Qualität unter Beweis gestellt! In zwei der drei Spiele für die SG Flensburg-Handewitt vollzeichnete der Spielmacher eine 100-Prozent-Quote! Im gesamten April leistete er sich nur einen Fehlwurf. Wie schon im Vormonat hat er aber auch im April wieder besonders durch Assists überzeugt: Neben seinen eigenen neun Toren war er an 15 weiten beteiligt. Was für eine starke Bilanz.

Durchschnittlicher HPI: 78
Spiele: 3
Tore: 9
Wurfquote: 90%
Assists: 15
Steal: 1

Rückraum Rechts: Kai Häfner (MT Melsungen)

Drei Spiele hat die MT Melsungen im April absolviert und insgesamt 86 Treffer erzielt. An fast der Hälfte aller Melsunger Tore war Kai Häfner beteiligt und hat sich damit in die Auswahl zum "DKB Spieler des Monats April" gespielt. 13 seiner 20 Treffer hat er aus mindestens neun Meter Entfernung erzielt, zudem hat er beachtliche 17 Assists geschafft. Auch wenn es für die MT nur für zwei Punkte in den drei Spielen gereicht hat, hat Kai Häfner dennoch mit einem durchschnittlichen HPI von 84 überzeugt.

Durchschnittlicher HPI: 84
Spiele: 3
Tore: 20
Wurfquote: 64,5%
Assists: 17
Rückraumtore: 13

29.09.2021 -

Handball Performance Index: Datenbasiert, transparent, fair!

Datenbasiert. Transparent. Fan-Orientiert. Zur Saison 2020/21 führte die Handball-Bundesliga GmbH einen neuen Maßstab zur Leistungsbewertung aller Spieler der LIQUI MOLY HBL ein. In Kooperation mit der Deutschen Kreditbank AG und ausgewählten Experten aus dem Spitzensport und der Wissenschaft wurde der Handball Performance Index konzipiert, der anhand ausgewählter Statistiken aller Akteure die sportlichen Leistungen auf sämtlichen Positionen bewerten, analysieren und vergleichen lässt. Zur Saison 2021/22 erfolgt die Weiterentwicklung des HPI, insbesondere in Form einer neuen Werteskala.

Rechtsaußen: Johan Hansen (TSV Hannover-Burgdorf)

Eine Niederlage, ein Unentschieden und ein Sieg - Das ist die Bilanz der TSV Hannover-Burgdorf im April. Die Recken haben damit drei wichtige Punkte für den Klassenerhalt gesammelt. Großen Anteil daran hatte sicherlich Rechtsaußen Johan Hansen, der ein Viertel aller Hannoveraner Tore erzielt hat! Neun davon verwandelte er sicher von der Siebenmeterlinie. Auch zwei Steals gelangen ihm! Insgesamt hat er einen mehr als beachtlichen Durchschnitts-HPI von 80 geschafft.  

Durchschnittlicher HPI: 80
Spiele: 3
Tore: 22
Quote: 81,5%
7Meter: 9
Steals: 2

Kreis Mitte: Hendrik Pekeler (THW Kiel)

Im vergangenen Monat wurde er zum "DKB Spieler des Monats" gewählt, jetzt kann er sich direkt die Titelverteidigung schnappen. Hendrik Pekeler hat auch im April mit seinen Leistungen überzeugt und nach dem Sieg im DHB-Pokal direkt die Chance auf den nächsten Titel. Nicht nur vorne steuerte Peke sechs Treffer bei, sondern auch hinten zeigte er sich gewohnt stark und blockte unter anderem drei Bälle.

Durchschnittlicher HPI: 82
Spiele: 2
Tore: 6
Wurfquote: 85,7 %
Assist: 1
Blocks: 3