22.11.2018  2. Handball-Bundesliga

Aus nach drei Jahren! Lübbecke und Ziercke gehen künftig getrennte Wege

Der zum Saisonende auslaufende Vertrag zwischen dem TuS N-Lübbecke und Aaron Ziercke wird nicht verlängert. Das teilte der Verein am Donnerstagnachmittag in einer Pressemitteilung mit. Der TuS N-Lübbecke belegt nach 14 Spieltagen den vierten Platz in der 2. Handball-Bundesliga und liegt vier Punkte hinter dem dem Spitzenreiterduo HSC 2000 Coburg und TUSEM Essen.

Die Verantwortlichen des TuS N-Lübbecke haben Trainer Aaron Ziercke im Rahmen eines konstruktiven Gesprächs mitgeteilt, dass der zum Saisonende auslaufende Vertrag nicht verlängert wird.

Die in den vergangenen zweieinhalb Jahren positive Zusammenarbeit gilt es jetzt bis Saisonende fortzusetzten, um die gemeinsam festgelegten Ziele zu erreichen.

Gleichzeitig haben Aaron Ziercke und der TuS ausreichend Zeit, um für die neue Saison zu planen. Für den TuS N-Lübbecke bedeutet dies, mit der Suche nach einem Nachfolger für Aaron Ziercke zu beginnen.

Der TuS N-Lübbecke bedankt sich schon jetzt bei Aaron Ziercke für die bisher geleistete Arbeit und wünscht für die berufliche und private Zukunft alles Gute.

Aaron Ziercke hat die Mannschaft des TuS N-Lübbecke zu Beginn der Saison 2016/17 übernommen. Im Sommer 2017 gelang der Aufstieg in die DKB Handball-Bundesliga. Nach nur einem Jahr erfolgte wieder der Abstieg in die 2. Handball-Bundesliga.  

Bild: Ohlig