27.08.2022  Pixum Super Cup

Mit neuen Stars in die neue Saison: Die Toptransfers der LIQUI MOLY HBL

Am 1. September beginnt die neue Saison in der LIQUI MOLY HBL – und Bundestrainer Alfred Gislason ist sich ganz sicher: „Die Spitze wird noch breiter.“. Das liegt auch an den extrem spannenden und hochkarätigen Neuverpflichtungen, die in der kommenden Saison erstmals in der LIQUI MOLY HBL auflaufen werden. Hier stellen wir fünf neue Top-Spieler vor.

Mathias Gidsel

„Ich wollte nur nach Deutschland, in die LIQUI MOLY HBL“, sagt zum Beispiel der Mann, der so ziemlich zu jedem Top-Klub in Europa hätte wechseln können: Mathias Gidsel (23). Der Däne kam vom dänischen Meister GOG Haandbold zu den Füchsen Berlin. Der Linkshänder ist laut Füchse-Sportvorstand Stefan Kretzschmar „eines der größten Talente unserer Zeit“. Mehr Lob geht kaum. Gidsel ist Weltmeister und zudem Silbermedaillen-Gewinner bei den Olympischen Spielen (wo er als MVP ausgezeichnet wurde). Er gilt als das möglicherweise letzte fehlende Mosaiksteinchen, um die Füchse zum Meister zu machen.

Halil Jaganjac

Mit Platz zehn hatten die Rhein-Neckar Löwen in der Vorsaison sogar die schlechteste Platzierung seit 2004 (Platz 16). Der Anspruch ist natürlich, trotz des Abschiedes von Spielmacher Andy Schmid wieder die Nähe Richtung Spitze zu rücken. Daher wurde Halil Jaganjac (24) aus Kielce geholt. Der Kroate soll im linken Rückraum das Löwen-Spiel prägen. Er sagt: „Ich freue mich, mich in der stärksten Liga der Welt beweisen zu dürfen.“

Rogerio Moraes Ferreira

Noch völlig ohne Titel in seiner Klub-Geschichte ist die MT Melsungen. Aber die Hessen bleiben beharrlich, locken weiterhin hochqualifizierte Spieler an. Neu dabei ist nun Rogerio Moraes Ferreira (28). Der wuchtige brasilianische Kreisläufer kommt von European-League-Sieger Benfica Lissabon (im Finale den SC Magdeburg bezwungen). 2015 hatte er sich bereits beim THW Kiel versucht. Seitdem ist er viel besser geworden. 2019 hatte er mit Vardar Skopje unter dem MT-Trainer Roberto Garcia Parrondo die Königsklasse gewonnen. Ein wichtiger Trumpf, wie MT-Vorstand Axel Geerken sagt: „Neben seinen sportlichen Qualitäten in Abwehr und Angriff war es für uns mitentscheidend, dass er die Spielphilosophie unseres Trainers kennt.“

Gilberto Duarte

FRISCH AUF Göppingen liegt in der ewigen Tabelle der Handball-Bundesliga auf Platz sieben. Ein großer Klub, mit Historie und Titeln. Gelingt den Schwaben die Rückkehr in die erweiterte Spitze der LIQUI MOLY HBL? Die Verpflichtung von Gilberto Duarte (32) kann in diesem Ansinnen als Statement-Transfer betrachtet werden. „Ein kompletter Spieler für Abwehr und Angriff“, adelt Trainer Hartmut Mayerhoffer den portugiesischen Nationalspieler (halblinker Rückraum), der von RK Vardar Skopje kommt. Ein echter Coup!

Oscar Bergendahl

Der ist auch Göppingens Schwaben-Rivale TVB 1898 Stuttgart geglückt: Neu dabei ab dieser Saison ist Kreisläufer Oscar Bergendahl (27). Der schwedische Nationalspieler kommt vom dänischen Meister GOG Haandbold (wie Füchse-Königstransfer Mathias Gidsel) und hat das Zeug dazu, die LIQUI MOLY HBL mit seiner Klasse zu bereichern. Immerhin wurde er im Januar nicht nur Europameister, sondern auch als bester Defensivspieler des Turniers ausgezeichnet.