06.12.2023  LIQUI MOLY HBL

Wählt jetzt euer Tor des Monats November!

Es wird das nächste Tor des Monats der Saison 2023/24 gesucht! Auch im November gab es im Amateurbereich und den Profiligen einige spektakuläre Tore. Wer sich den begehrten Titel "Tor des Monats" sichert, entscheiden wie immer die Fans! Abgestimmt werden kann bis Mittwoch, 13. Dezember, 12 Uhr.

Tor 1: Julian Aufleger

Der erste Kandidat für die Wahl zum "Tor des Monats" ist Julian Aufleger. Im Spiel gegen den TSV 2000 Rothenburg trifft der Spieler der TG Landshut sehenswert hinter dem Rücken! Der Ball geht erst an den Innenpfosten und dann ins Tor - damit lässt er dem gegnerischen Keeper keine Chance.

Tor 2: Linus Michaelis

Der zweite Kandidat ist Linus Michaelis von der HSG Heidmark, der zuerst drei Schritte Anlauf zur 360-Grad-Drehung nimmt und den Ball dann über den gegenerischen Spielern hinweg im Tor versinkt.

Tor 3: Jannik Kohlbacher

Kandidat Nummer 3 ist Jannik Kohlbacher von den Rhein-Neckar Löwen. Der Nationalspieler trifft im Spiel gegen den SC DHfK Leipzig sehenswert mit feinem Handgelenk. Kohlbacher legt den Ball perfekt um den Leipziger Torwart herum und reiht sich in die Kandidatenliste bei der Wahl zum "Tor des Monats" ein.

Tor 4: Dominik Schiechtl

Im Spiel zwischen dem TSV Friedberg und dem TSV Herrsching überzeugt Dominik Schiechtl mit einem spektakulären Treffer. Schiechtl ist für seinen Gegenspieler nicht zu halten und vollendet seinen Angriff noch im Fallen per Rückhandwurf.

Tor 5: Johannes Golla

Der fünfte Kandidat ist neben Kohlbacher der zweite Spieler aus der "stärksten Liga der Welt". Flensburgs Johannes Golla überrascht gegen die Rhein-Neckar Löwen mit einem besonders spektakulären Treffer: Erst das Anspiel von Gottfridsson und dann der Abschluss hinter dem Rücken ins Tor.

Tor 6: Marco Haas

Der letzte Kandidat ist Marco Haas von der SG Kuchen-Gingen mit seinem direkten Freiwurf zum Spielende. Haas wirft den Ball über den gegnerischen Block und trifft genau unter die Latte - keine Chance für den Keeper der TSG Schnaitheim.