26.02.2024  LIQUI MOLY HBL

Neuer Rückraumspieler für Melsungen: Nikolaj Enderleit kommt im Sommer

Die MT Melsungen kann einen weiteren Neuzugang für die kommende Saison präsentieren: Nikolaj Enderleit vom dänischen Erstligaclub TTH Holstebro wird im Sommer in die "stärkste Liga der Welt" wechseln. Der Rückraumspieler unterschreibt einen Vertrag bis 2025 mit einer Option auf ein weiteres Jahr. Enderleit soll damit den Abgang von Ivan Martinovic zu den Löwen kompensieren, wie der Club am heutigen Montag bekannt gab.

Damit schließt die MT die Lücke, die der Weggang von Ivan Martinovic hinterlässt. Der Kroate wechselt bekanntermaßen zu den Rhein-Neckar Löwen. „Wir sind froh, einen Spieler mit so viel Potenzial für diese Position verpflichtet zu haben“, sagt Michael Allendorf. Zumal der Transfermarkt nicht gerade überschwemmt sei mit Linkshändern für den Rückraum, ergänzt der MT-Sportvorstand.

Enderleit misst 1,98 Meter, und er sei ein kompletter Spieler, der offensiv wie defensiv eingesetzt werden könne, sagt Allendorf. In der Vergangenheit wurde Enderleit immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen. Inzwischen macht sein Körper mit, er befindet sich in Top-Form und gehört in der laufenden Saison zu den Leistungsträgern in Holstebro. Kein Wunder, dass er von mehreren Klubs aus Deutschland und Europa umworben wurde. Aber Enderleit hat sich für Melsungen entschieden.

Seine zukünftigen Mannschaftskollegen sowie die MT-Fans dürfen sich auf einen lockeren, sympathischen Typen freuen, „der auch menschlich sehr gut zu uns passt“, wie Allendorf versichert. Der Vorstand ist überzeugt, dass Enderleit und Dainis Kristopans ein tolles Gespann im rechten Rückraum abgeben werden.

Enderleit dürfte sich in Nordhessen schnell eingewöhnen – nicht nur wegen seiner offen Art. Denn mit dem bereits verpflichteten Aaron Mensing trifft er bei der MT erstens auf einen Landsmann und zweitens auf einen guten Freund: „Wir kennen uns schon ewig. Dass Aaron ebenfalls zur MT wechselt, hat meine Entscheidung zusätzlich erleichtert“, sagt Enderleit.

Aber natürlich stand für den Rückraumrechten nicht die dänische Verbundenheit an erster Stelle. Die MT Melsungen sei ein attraktiver Verein, sagt Enderleit: „Außerdem freue ich mich, bald in der stärksten Liga der Welt aufzulaufen.“ Die Aussicht, mit der MT womöglich international zu spielen, reize ihn obendrein. Er bezeichnet den Wechsel als den nächsten Schritt in seiner Handballer-Karriere. Enderleit möchte seinen Teil dazu beitragen, dass „die MT ihre Ziele erreicht“.

Quelle: MT Melsungen / Foto: IMAGO / Ritzau Scanpix