12.02.2024  LIQUI MOLY HBL

Serie ausgebaut: Magdeburg besiegt Melsungen im Topspiel deutlich

Der SC Magdeburg ist weiter das Maß der Dinge in der LIQUI MOLY HBL. Der Tabellenführer und amtierende Champions-League-Sieger entschied auch das Topduell gegen die MT Melsungen mit einer beeindruckenden Leistung für sich und ist nun seit 17 Ligaspielen ungeschlagen. Der SCM gewann mit 39:24 (16:11).

Schon früh geriet Magdeburg am Sonntag auf die Siegerstraße. Das lag zum einen an einem sehenswerten Offensivspiel, und zum anderen an einer überragenden Deckung inklusive eines phänomenalen Nikola Portners im Kasten. Zwischenzeitlich betrug seine Quote rund 58 % in der ersten Halbzeit. So erklärt es sich von selbst, dass der SCM den Tabellenvierten kaum zum Torerfolg kommen ließ.

Nach zehn Minuten traf Matthias Musche zum 6:4. Das Magdeburger Kind gab vor dem Spiel unter tosendem Applaus seine Vertragsverlängerung bis 2027 bekannt.

Melsungen biss sich fortan weiter die Zähne an der grün-roten Hintermannschaft aus und nach 25 Minuten traf Albin Lagergren zum 13:5. Ein starkes Ausrufezeichen im ersten Durchgang. Bis zur Pause kam die MT nochmal durch Dainis Kristopans auf 16:11 heran.

Wie der SCM in die erste Halbzeit startete, so dominant machte er auch nach dem Seitenwechsel weiter. Oscar Bergendahl erzielte das 22:16 (41.) und mit dem 30:20 (50.) durch Janus Smarason wurde es dann deutlich.  Ans Aufhören dachte das Wiegert-Team aber noch lange nicht und schraubte das Ergebnis schließlich noch bis auf 39:24 in die Höhe.

Quelle: SC Magdeburg / Foto: Popova