17.05.2024  LIQUI MOLY HBL

Der Freitag in der LIQUI MOLY HBL: Wetzlar siegt im Hessen-Derby, Stuttgart gewinnt Krimi gegen Balingen

Beide Derbys am Freitag des 32. Spieltages der LIQUI MOLY HBL hatten es in sich. Im Hessen-Derby überzeugte die HSG Wetzlar mit einer starken Leistung bei der MT Melsungen. Die Gäste der HSG gewannen mit 21:23 (11:12) und besiegten damit als erste Mannschaft in dieser Saison die MT in eigener Halle. Das Schwaben-Derby entschied Stuttgart nach einer spannenden Schlussphase für sich und sicherte sich damit den Klassenerhalt.

Am Freitagabend gastierte die HSG Wetzlar bei den favorisierten Melsungern zum Hessen-Derby. Die HSG konnte von Anfang an gut mit dem Tabellenfünften mithalten. Durch die starke Leistung von Till Klimpke hatte die MT immer wieder Schwierigkeiten im Angriff und so konnten die Gäste mit einer 11:12-Führung in die Kabine gehen.

Nach der Pause knüpften die Wetzlarer an ihre gute Leistung an und besiegten auswärts die MT Melsungen mit 21:23.

Damit beendet die HSG ihre kleine Negativserie von drei verlorenen Spielen in Folge und rückten auf den 12. Tabellenplatz.

Beim TVB Stuttgart war der HBW Balingen-Weilstetten zu Gast. Die erste Halbzeit im Schwaben-Derby war ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte. Erst zur Halbzeitpause schafften es die Hausherren sich mit zwei Toren abzusetzen. Mit dieser Führung ging es für die Stuttgarter dann auch in die Kabine.

In der zweiten Hälfte baute der TVB seine Führung weiter aus, doch in der Crunch-Time wurde Mohamed El-Tayar zum Faktor und sorgte mit seinen Paraden dafür, dass die Balinger noch einmal auf ein Tor herankamen (27:26, 57. Minute). Stuttgart bewahrte dennoch einen kühlen Kopf und gewann am Ende das Spiel mit 30:27 gegen den Tabellenletzten und rückte damit auf den 13. Tabellenplatz.

Die Ergebnisse im Überblick:

MT Melsungen vs. HSG Wetzlar: 21:23 (11:12)
TVB Stuttgart vs. HBW Balingen-Weilstetten: 30:27 (14:12)

Foto: Kaesler