01.04.2024  LIQUI MOLY HBL

Einseitiges Ost-Duell: Magdeburg gewinnt deutlich in Eisenach

Der SC Magdeburg dominierte das Ost-Derby beim ThSV Eisenach mit 35:25. Bereits zur Halbzeit führte der amtierende Champions-League-Sieger mit 22:13. Omar Ingi Magnusson war mit sieben Treffern der beste Torschütze des SCM.

Ein Ostersonntags-Spiel in Eisenach – perfekte Voraussetzung, um sich zwei Punkte ins Nest zu holen. Das dachten sich auch die Magdeburger Spieler und legten in der ausverkauften Werner-Aßmann-Halle überragend los. Zweimal Matthias Musche (2./3.), Omar Ingi Magnusson (4.) und Janus Smarason (5.) stellten schnell auf 0:4. Der ThSV erzielte sein erstes Tor des Tages in der sechsten Spielminute durch Marko Grgic (1:4). 

Magdeburg machte seine Sache mehr als souverän und ließ nie einen Zweifel aufkommen, dass es dieses traditionsreiche Ost-Duell gewinnen wollte. Großen Anteil daran hatten eine bockstarke Defensive um Nikola Portner und den steal-freudigen Matze Musche, sowie ein auf die offensive Eisenacher Deckung optimal eingestellter Angriff. Nach 15 Minuten stellte Janus auf 5:10. 

Das Polster wuchs an und Albin Lagergren traf zum 9:16 (23.). Im anschließenden Eisenacher Angriff kam der Videobeweis zum Einsatz. Oscar Bergendahl sprang zum Block und traf seinen Gegenspieler Grgic dabei unglücklich und ohne Absicht im Gesicht - sah dafür die Rote Karte. Ohne Oscar, aber mit unermüdlichem Spielwitz ging es weiter und zur Halbzeit stand es hochverdient 13:22 für Grün-Rot.

Das tat der tollen Stimmung in der Halle aber keinen Abbruch - darunter natürlich auch wieder zahlreiche Magdeburger. Ebenso wenig gab es einen Bruch im Offensiv-Spektakel der grün-roten Hasen auf dem Feld. Ganz im Gegenteil, denn der österliche Vorsprung wuchs weiter an. Und zwar nach 35 Minuten auf +10 durch Gisli Kristjansson (15:25).

Die höchste Magdeburger Führung gab es durch Magnus Saugstrup, der das 16:27 (40.) erzielte. Der SCM ließ einfach nicht nach - weder vorn, noch hinten. So stand es auch fünf Minuten vor dem Ende 22:33 (55., Felix Claar). 

So gewinnt der SC Magdeburg sein nächstes Auswärtsspiel souverän und völlig verdient mit 25:35 (13:22) beim ThSV Eisenach. Frohe Ostern!

Quelle: SC Magdeburg / Foto: Heilwagen