06.12.2023  LIQUI MOLY HBL

Mattias Andersson zu Gast bei "Hand aufs Harz"

Eine echte Torwartlegende ist zu Gast bei „Hand aufs Harz“ und hat extrem viel zu erzählen. Mattias Andersson ist nicht nur Torwarttrainer des Rekordmeisters THW Kiel, sondern auch seines Heimatvereins Ystad. Der 45-Jährige ist aber nicht nur auf Club-, sondern auch auf Verbandsebene aktiv und gibt euch spannende Einblicke in die Arbeit mit der deutschen Frauen- sowie Männer-Nationalmannschaft. Er verrät sogar, wer bei der Europameisterschaft im Januar das deutsche Tor hüten wird.

In den 17 Jahren, in denen Andersson in der „stärksten Liga der Welt“ aktiv war, lief er für beide großen Clubs im Norden auf. Ob die Derbysiege mit Kiel oder Flensburg besser waren, wieso er nie ein Bier mit Filip Jicha trinkt und was es mit den speziellen Torwartschuhen auf sich hat, hört ihr in #102 von „Hand aufs Harz“ mit dem Mann, der die deutsche Torhüterausbildung wohl so sehr geprägt hat, wie kein anderer. Viel Spaß!

Die Folge im Überblick:

  • Über Anderssons 2,5 Jobs, die Frauen WM und den THW Kiel (ab 2:00min)
  • Sprachnachricht Filip Jicha und die Unterschiede als Torwarttrainer in der Nationalmannschaft und in einem Verein (ab 14:14min)
  • Sprachnachricht Andi Wolff (ab 29:07min)
  • Über seine handballverrückte Familie und seine Handballanfänge in Ystad (ab 34:47min)
  • Erfolgsgeschichte seiner schwedischen Nationalmannschafts-Karriere und seine erste Station im Ausland (ab 55:48min)
  • THW Kiel ab Sommer 2001 (ab 58:04min)
  • TV Großwallstadt ab 2008 (ab 1:04:30min)
  • SG Flensburg-Handewitt ab 2011 (ab 1:06:20min)
  • „Mit 40 ist Schluss!“ und was danach kam (ab 1:11:00min)
  • Hand aufs Harz (ab 1:35:50min)

 

Foto: Klahn