01.06.2021  LIQUI MOLY HBL

"DKB Spieler des Monats" Mai: Die 7 Kandidaten

Während ein Flensburger und ein Magdeburger ihren Lauf bei der Nominierung zum "DKB Spieler des Monats" im Mai fortsetzen, haben es auch einige neue Namen in die Auswahl der besten sieben Spieler des zurückliegenden Monats geschafft. Jetzt sind die Fans gefragt, um den Nachfolger von Jim Gottfridsson zu bestimmen! Abgestimmt werden kann bis Sonntag, 06. Juni 2021, um 23:59 Uhr.

Torhüter: Martin Tomovski (Eulen Ludwigshafen)

Die Eulen Ludwigshafen haben im Mai ihren stärksten Monat der Saison gespielt und können dank der eingefahrenen acht Puntke wieder vom Klassenerhalt träumen. Großen Anteil daran hatte Torhüter Martin Tomovski, der ein ums andere Mal über sich hinauswuchs. Beim Auswärtssieg in Erlangen kam er mit seinen 17 Paraden auf eine unglaubliche Quote von 50 Prozent, im Kellerkrimi gegen den HBW Balingen-Weilstetten hielt er unter anderem vier Siebenmeter und insgesamt 47 Prozent aller Versuche des Gegners.

Durchschnittlicher HPI: 141,0
Spiele: 6
Paradenquote im Mai: 36,8%
Paraden: 68
7m-Paradenquote: 38,1%
Spielzeit: 307 Minuten

Linksaußen: Jerry Tollbring (Rhein-Neckar Löwen)

Der schwedische Linksaußen der Rhein-Neckar Löwen befindet sich in Topform. Auf den flinken Vizeweltmeister war im Mai Verlass, immerhin verwandelte der 25-Jährige in allen vier Partien über 70 Prozent seiner Würfe. Richtig heiß lief er gegen die Füchse Berlin, als er starke zehn Treffer erzielte. Vom Siebenmeterstrich präsentierte sich Tollbring zudem eiskalt und zielte nur einmal daneben.  

Durchschnittlicher HPI: 136,0
Spiele: 4
Tore: 31
Tore vs Füchse: 10
Wurfquote: 77,5%
7m-Quote: 83,3%

Rückraum Links: Michael Damgaard (SC Magdeburg)

Michael Damgaard ist wieder ganz der Alte! Der dänische Rückraumshooter feuerte im Mai aus allen Rohren und erzielte in fünf Partien 44 Tore. Gegen den BHC gelangen ihm gar 14 Treffer, womit er einen neuen Saisonbestwert in der LIQUI MOLY HBL aufstellte. Neben seinen 8,8 Toren pro Spiel steuerte er zudem 11 Assists biem frischgebackenen European League-Sieger bei.

Durchschnittlicher HPI: 141,8
Spiele: 5
Tore: 44
Tore pro Spiel: 8,8
Wurfquote: 65,6%
Assists: 11

Rückraum Mitte: Jim Gottfridsson (SG Flensburg-Handewitt)

Jim Gottfridsson ist einfach nicht zu stoppen. Erst im April wurde der schwedische Spielmacher von den Fans zum "DKB Spieler des Monats" gewählt, nun hat er direkt den nächsten Wahnsinnsmonat auf die Platte gezaubert und sich die nächste Nominierung gesichert. Flensburgs Regisseur legte 35 Tore für seine Mitspieler auf, verwandelte aber auch selbst 32 Mal. Besonders beeindruckend ist dabei seine Trefferquote von über 80 Prozent - für einen Rückraumspieler ein überragender Wert!

Durchschnittlicher HPI: 142,5
Spiele: 6
Tore: 32
Wurfquote insgesamt: 82,1%
Assists: 35
Steals: 4

Rückraum Rechts: Omar Ingi Magnusson (SC Magdeburg)

In Magdeburg dürften sie sich ob der Verpflichtung von Omar Ingi Magnusson schon das ein oder andere Mal auf die Schultern geklopft haben. Der Isländer spielt eine herausragende Saison und liegt aktuell auf Rang zwei der Toptorschützen der LIQUI MOLY HBL. Wie stark er aktuell unterwegs ist, belegt zudem der Fakt, dass er schon zum dritten Mal in Folge unter die Nominierten für den "DKB Spieler des Monats" steht - eine einmalige Leistung! 

Durchschnittlicher HPI: 133,0
Spiele: 5
Tore: 46
Tore pro Spiel: 9,2
Wurfquote: 74% 
7-Meter Quote: 82,1 %

04.11.2020 -

Handball Performance Index: Datenbasiert, transparent, fair!

Datenbasiert. Transparent. Fan-Orientiert. Zur Saison 2020/21 führt die Handball-Bundesliga GmbH einen neuen Maßstab zur Leistungsbewertung aller Spieler der LIQUI MOLY HBL ein. In Kooperation mit der Deutschen Kreditbank AG und ausgewählten Experten aus dem Spitzensport und der Wissenschaft wurde der Handball Performance Index konzipiert, der anhand ausgewählter Statistiken aller Akteure die sportlichen Leistungen auf sämtlichen Positionen bewerten, analysieren und vergleichen lässt.

Rechtsaußen: Lucas Krzikalla (SC DHfK Leipzig)

Leipzigs Lucas Krzikalla steht zum ersten Mal unter den Top7 des Monats. Der Rechtsaußen vereinte im Mai Effektivität und Effizienz und verdiente sich so seine Nominierung. In drei Partien stach er dabei besonders hervor: Gegen TUSEM Essen war er zehn Mal erfolgreich, gegen den THW Kiel sieben Mal und beim Auswärtssieg in Göppingen bliebt er bei sechs Siebenmetern makellos. Zudem zeigte er sich auch in der Defensive abgezockt und stibitze zwei Bälle.

Durchschnittlicher HPI: 137,4
Spiele: 6
Tore: 31
Wurfquote: 83,8%
7-Meter Quote: 88%
Steals: 2

Kreis Mitte: Maciej Gebala (SC DHfK Leipzig)

Schaut man sich die Leistungsdaten von Maciej Gebala im Mai an, wird klar: so einen Kreisläufer wünscht sich jeder Trainer! In der Abwehr blockt der Pole nicht nur die gegnerischen Würfe, sondern schnappt sich auch das ein oder andere Mal die Kugel. Und wird ern am gegnerischen Kreis angespielt, zappelt die Kugel fast jedes Mal im Netz. Gegen Essen, Magdeburg und FRISCH AU! blieb der 27-Jährige ohne Fehlwurf, zielte insgesamt im mai bei 26 Versuchen nur drei Mal daneben.

Durchschnittlicher HPI: 127,0
Spiele: 6
Tore: 23
Wurfquote: 92%
Blocks: 3
Steals: 2