15.04.2021  LIQUI MOLY HBL

Mannheimer SAP Arena wird Standort des EHF Finals Men

Die Rhein-Neckar Löwen haben Grund zur Freude. Am 22. und 23. Mai übernehmen die Löwen die Erstaustragung der EHF FINALS Men, dem Finalturnier des neu gegründeten europäischen Wettbewerbs. Das Final-Wochenende mit zwei Halbfinals und Endspiel wird in der SAP Arena in Mannheim stattfinden.

Große Premiere in der EHF European League – große Ehre für die Rhein-Neckar Löwen. Der zweifache Deutsche Handball-Meister wird die Erstaustragung der EHF FINALS Men, dem Finalturnier des neu gegründeten europäischen Wettbewerbs, übernehmen. Das Final-Wochenende mit zwei Halbfinals und Endspiel wird am 22. und 23. Mai in der SAP Arena stattfinden.

Nach den Viertelfinal-Hinspielen von Dienstag dieser Woche ist noch offen, welche Mannschaften bei dem prestigeträchtigen Final Four dabei sein werden. Die besten Karten hat aktuell der SC Magdeburg, der sein Hinspiel bei IFK Kristianstad 34:28 gewinnen und damit die bestmögliche Ausgangsposition ins Rückspiel mitnehmen konnte. Die Rhein-Neckar Löwen haben nach der knappen 32:33-Niederlage bei Chekhovskie medvedi alle Chancen, mit einem Zwei-Tore-Sieg im Rückspiel am kommenden Dienstag die Finalturnier-Teilnahme klarzumachen und damit als Gastgeber im elitären Kreis der vier besten Mannschaften der EHF European League vertreten zu sein. Völlig offen ist das Rennen in den beiden weiteren Viertelfinal-Duellen, in denen GOG ein 30:27 gegen Wisla Plock und Montpellier HB ein 32:29 gegen die Füchse Berlin vorlegte. Die Halbfinal-Auslosung mit den vier teilnehmenden Mannschaften wird am 27. April in Wien stattfinden.

„Wir freuen uns sehr und betrachten es als große Ehre, die Premiere der EHF FINALS Men hier bei uns in unserem „Löwen-Wohnzimmer“ SAP Arena in Mannheim austragen zu dürfen. Natürlich wünschen wir uns den größtmöglichen sportlichen Erfolg. Auf der anderen Seite bedeutet es für uns als Klub per se sehr viel, das Vertrauen des Verbandes in Form einer Entscheidung für die Rhein-Neckar Löwen als Gastgeber ausgesprochen zu bekommen. Wir werden alles dafür tun, ein Handball-Wochenende auf die Beine zu stellen, das dem hochklassigen Wettbewerb der EHF European League gerecht wird. Ein großes Dankeschön gebührt all unseren Partnern und Sponsoren, die mit ihrem einmal mehr überwältigenden Engagement die Bewerbung für das Final-Wochenende überhaupt erst ermöglicht haben“, sagt Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann zum Zuschlag seitens der European Handball Federation (EHF).

Michael Wiederer, Präsident der EHF, kommentierte die Entscheidung mit großer Freude: „Wir sind sehr glücklich darüber, dass mit den Rhein-Neckar Löwen und CS Minaur Baia Mar (dem Gastgeber der EHF FINALS Women, Anm. d. Red.) zwei erfahrene Hosts der ersten EHF FINALS-Serie eine exzellente Bühne bereiten werden.“ Dem Verband ist es ein zentrales Anliegen – genauso wie den Löwen als verantwortungsvolle Gastgeber – zu betonen, dass das Final-Wochenende den Punkten des EHF Hygiene-Protokolls unterliegen und in Abstimmung mit den vor Ort geltenden Regeln in Bezug auf die Corona-Pandemie organisiert werden wird.

Quelle: Rhein-Neckar Löwen

Foto: Binder