20.01.2020  LIQUI MOLY HBL

SCM-Spielmacher Marko Bezjak fällt lange aus

Bittere Nachricht für den Tabellenvierten SC Magdeburg. Spielmacher Marko Bezjak wird dem SCM aufgrund einer unumgänglichen Schulteroperation in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. Die Ausfallzeit wird voraussichtlich sechs bis acht Monaten betragen.

Zunächst hatten die Verantworlichen beim SCM noch darauf gehofft, durch die Pause im Januar um eine Operation herumzukommen, wie Cheftrainer Bennet Wiegert sagt: „Nachdem sich die Entwicklung um Marko bereits zum Jahresende angedeutet hat, kommen wir jetzt um die Notwendigkeit einer Operation nicht mehr herum. Unsere Hoffnung, dass sich die Situation durch die Ruhephase zum Jahreswechsel verbessert, ist leider nicht eingetreten.

Bezjak kommt beim SC Magdeburg eine Schlüsselrolle zu, zieht er doch im Rückraum die Fäden und ist unumstrittener Dreh- und Angelpunkt. "Die Bedeutung von Marko Bezjak gerade für unser Angriffsspiel muss ich nicht weiter hervorheben. Es ist ein herber Rückschlag für uns mit Blick auf die nach wie vor intakten Möglichkeiten in der Bundesliga und im EHF-CUP. Wir müssen nun diesen Ausfall teamintern kompensieren, die Verantwortung auf mehrere Schultern verteilen und ab Anfang Februar die bevorstehenden Aufgaben konzentriert angehen. Marko wünschen wir natürlich einen guten Verlauf der OP, eine optimale Rehabilitation und eine gesunde Rückkehr auf das Spielfeld“, so Wiegert weiter.

Quelle: SC Magdeburg

Foto: Popova