18.10.2019  LIQUI MOLY HBL

Magdeburg setzt sich gegen Stuttgart durch

Gegen den TVB Stuttgart fährt der SC Magdeburg mit einem 33:28 seinen sechsten Saisonsieg ein. Damit steht der SCM mit 12:8 Punkten derzeit auf Platz Acht der Tabelle, Stuttgart steht mit 4:14 Punkten nur ganz knapp vor den Abstiegsplätzen.

Die 6.278 Zuschauer in der GETEC Arena wollten unser Team siegen sehen. Das Spiel begann jedoch holprig: Stuttgart ging mit zwei Toren in Führung. Erst in der fünften Minute fiel das erste Tor für unseren SCM durch Albin Lagergren. Stuttgart hatte den besseren Start und führte bald mit drei Toren (1:4). Sie konnten die Führung sogar bis auf fünf Tore zum Stand von 4:9 ausbauen. Erst ab der 16. Minute fand das Team von Trainer Bennet Wiegert Mittel gegen die Stuttgarter. Sie verkürzten den Abstand immer mehr. In der 23. Minute gab es dann den ersten Ausgleichstreffer durch Lukas Mertens (10:10).

In die Kabine ging es beim Stand von 13:14. In der zweiten Halbzeit hatte unser SCM weiterhin Schwierigkeiten. Stuttgart blieb lange vorn. Erst das Tempogegenstoßtor von Daniel Pettersson in der 39. Minute brachte den ersten Ausgleich (20:20). Michael Damgaard traf direkt im Anschluss zum ersten Führungstreffer in der zweiten Halbzeit. Die Jungs konnten die Führung dann bis auf drei Tore ausbauen (23:20). Auch, weil der eingewechselte Tobias Thulin im Tor einige schöne Paraden zeigte. Ab diesem Zeitpunkt führte unser SCM. Bis auf fünf Tore zogen sie davon (29:24). Stuttgart kam nicht mehr als bis auf zwei Tore heran. In der letzten Minute erlebte Moritz Preuss seinen ersten Bundesligaeinsatz und netzte sofort ein zum Stand von 32:28 und direkt wieder zum Endstand von 33:28.

Torschützen: Damgaard (9), Pettersson (6), Mertens (5), O'Sullivan (4), Lagergren (2), Hornke (2), Preuss (2), Kuzmanovski (1), Musa (1), Schmidt (1)

Quelle: SCM

Foto: Popova