13.05.2019  Liqui Moly HBL

Die Mannschaft des 30. Spieltags

Noch vier Spieltage und die Dramatik nimmt an beiden Enden der Tabelle immer mehr zu. Sieben Spieler waren für ihre Mannschaft am 30. Spieltage die absoluten Matchwinner. Das sind sie, das ist die Mannschaft des 30. Spieltags.

Das 99. Nordderby war geprägt von den starken Torhüterleistungen beider Mannschaften. Dabei hatte er die Nase gegenüber seinem Kontrahenten ganz leicht vorne: Niklas Landin. Mit 45% gehaltenen Bällen und lediglich 17 Gegentoren gab er den Ausschlag in Richtung Kieler Derbysieg.

Mit seiner nächsten Gala warf er seinen SC Magdeburg zum Sieg über die HSG Wetzlar und sich einmal mehr in die Mannschaft des 30. Spieltags. Unfassbare 13 Tore verwandelte Matthias Musche gegen die Hessen. Damit steht der deutsche Nationalspieler vier Spieltage vor Schluss bei nun 239 Saisontoren. Zum Vergleich: Casper Mortensen wurde letztes Jahr mit "nur" 230 Toren Torschützenkönig.

Saisonbestleistung für Marian Michalczik! Das Rückraumtalent des GWD Minden führte sein Team gegen den TVB Stuttgart mit starken sieben Toren und fünf Assists zum Sieg. So gut war der deutsche Nationalspieler in dieser Saison noch in keinem Spiel!

Niklas Landin hielt beim THW Kiel den Kasten sauber und auf dem Feld war Domagoj Duvnjak einmal mehr der unumstrittene Leader. Mit fünf Toren, zwei Assists und einem Steal zeigte der Kroate wie gut er an beiden Enden des Spielfelds ist.

FRISCH AUF! Göppingen ist nach dem Sieg gegen den HC Erlangen weiter im Rennen um die Europa-Plätze und ein Spieler hatte am Sieg großen Anteil: Nemanja Zelenovic. Der Serbe traf gegen die Franken sechs Mal und war stets ein Unruheherd im Angriff der Schwaben.

Hans Lindberg traf beim klaren Heimsieg gegen die Eulen Ludwigshafen nicht nur neun Mal, sondern er erreichte auch den nächsten Meilenstein in seiner Karriere. Durch seine fünf verwandelten Siebenmeter spülte sich der Däne an Platz Zwei der ewigen Siebenmeter-Torschützenliste der DKB Handball-Bundesliga. Mit nun 947 verwandelten Siebenmeter verdrängte Lindberg Martin Schwalb (945) auf Rang Drei.

Der SG BBM Bietigheim gelang die Sensation des 30. Spieltags und bezwang die Recken aus Hannover-Burgdorf. Als Kapitän ging Patrick Rentschler voran und führte sein Team mit acht Toren aus acht Versuchen und einem Steal zum Sieg.

Foto: Wolf