11.02.2019  Liqui Moly HBL

Die Mannschaft des 20. Spieltags

Die WM-Pause ist vorbei und die DKB Handball-Bundesliga hat uns wieder. Am 20. Spieltag zeigte sich, welche Spieler ihre Form halten und ihre Mannschaften anführen konnten. Das ist die Mannschaft des 20. Spieltags:

Der Schwede musste mit seinem Land bei der Weltmeisterschaft nach der Hauptrunde die Segel streichen. Mit den Rhein-Neckar Löwen nahm Andreas Palicka gegen den Bergischen HC aber wieder volle Fahrt auf. Der Torhüter parierte gegen den Aufsteiger 17 Bälle und beendete seinen Arbeitstag mit einer überragenden Quote von 46%.

Auch Matthias Musche konnte seine starke Form aus dem Vorjahr mit ins neue Jahr bringen. Mit zehn Treffern gegen die MT Melsungen war der Linksaußen einmal mehr bester Werfer seines Teams und baute seinen Vorsprung in der Torjägerliste der DKB Handball-Bundesliga weiter aus. 

Dass der THW Kiel noch ein Wörtchen im Meisterschaftskampf mitreden möchten und es der SG Flensburg-Handewitt so schwer wie möglich machen wollen, zeigte der Rekordmeister direkt zum Jahresauftakt gegen FRISCH AUF! Göppingen. Die Schwaben hatten gegen den THW keine Chance. Bester Akteur der Zebras war Lukas Nilsson. Der Schwede überzeugte mit neun Treffern.

Für die MT Melsungen hat es gegen den SC Magdeburg nicht zu einem Sieg im ersten Spiel des Jahres gereicht. Doch MT-Spielmacher Lasse Mikkelsen ließ keine Zweifel daran, dass die ersten Punkte des Jahres schon bald auf dem Konto der Hessen landen werden. Der Däne überzeugte mit zehn Toren und einem Assist im Rückraum der MT Melsungen.

Der VfL Gummersbach hat gegen die Eulen Ludwigshafen einen enorm wichtigen Punkt im Abstiegskampf gesammelt und großen Anteil daran hatte Ivan Martinovic. Der 21-jährige Linkshänder in Diensten der Oberbergischen traf gegen die Eulen sieben Mal und sammelte einen Steal.

Neun Tore und ein Steal stand am Donnerstagabend auf dem Statistikzettel von Timo Kastening. Der All Star war beim Kantersieg gegen den TVB Stuttgart bester Torschütze seiner Mannschaft und zeigte seine zweitbeste Saisonleistung!

Kresimir Kozina bleibt auch im neuen Jahr eine tragende Stütze im Spiel von FRISCH AUF! Göppingen. Zwar reichte es nicht zu einem Sieg gegen den THW Kiel, doch der kroatische WM-Teilnehmer lieferte mit sieben Toren einmal mehr eine starke Partie im Göppinger Trikot ab. 

Foto: Binder