21.11.2022  DHB-Pokal

DHB Pokal: Magdeburg will am Dienstag ins Achtelfinale

Nach einem spannenden Topspiel in der LIQUI MOLY HBL macht sich der SC Magdeburg heute auf den Weg nach Rheinland-Pfalz. Hier trifft Magdeburg am morgigen Dienstag im letzten Spiel der 2. Runde des DHB-Pokals auf die Eulen Ludwigshafen.

Die Eulen Ludwigshafen gingen nach einem 13. Tabellenplatz in der Vorsaison mit einem neuen Trainer in die Zweitliga-Spielzeit 2022/23. Michael Abt übernahm die Pfälzer. Der 32-jährige Gymnasiallehrer holte in der vergangenen Saison die Meisterschaft mit den Junglöwen in der 3. Liga. Von jenen Löwen brachte er auch direkt zwei Neuzugänge mit nach Ludwigshafen: Sebastian Trost und Lion Zacharias. Hinzu kam mit Kaspar Manfeldt-Hansen ein junger Kreisläufer vom dänischen Meister GOG.

In der zweiten Bundesliga konnten die Eulen ihre letzten fünf Spiele allesamt gewinnen und stehen nach elf Spielen mit 15:7 Punkten auf Rang sechs. Bester Schütze ist derzeit Jannek Klein im rechten Rückraum. In elf Partien erzielte der 23-Jährige 50 Treffer und legte 21 weitere auf. Das Tor teilen sich der Slowene Ziga Urbic (63 Paraden, 29,58%) und der Kroate Matej Asanin (66 Paraden, 28,70%). Mit Max Neuhaus spielt zudem ein Mittelmann mit SCM-Vergangenheit bei den Eulen. Der 23-Jährige wechselte 2019 von den YoungsterS nach Ludwigshafen.

Anwurf in der Friedrich-Ebert-Halle ist um 19 Uhr. Das Spiel wird live und kostenpflichtig auf Sportdeutschland.TV übertragen. Der Sieger der Partie zieht ins Achtelfinale des DHB-Pokals ein und empfängt am 21./22. Dezember 2022 den Bergischen HC.

Quelle: SC Magdeburg / Foto: Kaeser