22.11.2022  DHB-Pokal

Der Dienstag im DHB-Pokal: Magdeburg erreicht das Achtelfinale

Der SC Magdeburg steht im Achtelfinale des DHB Pokals! Gegen die Eulen Ludwigshafen konnte sich der amtierende deutsche Meister am Ende mit 30:35 (19:20) durchsetzen und trifft nun in der nächsten Runde auf den Bergischen HC. Für die Eulen Ludwigshafen endete der Auftritt im DHB-Pokal zwar, sie waren bis zur 35. Minute aber spielerisch auf Augenhöhe. Für die Magdeburger war Kay Smits mit neun Treffern der beste Torschütze.

Der deutsche Handball-Meister SC Magdeburg ist souverän als letzte Mannschaft ins Achtelfinale des DHB-Pokals eingezogen. Der Vorjahresfinalist gewann bei Zweitliga-Klub Eulen Ludwigshafen mit 35:30 (20:19) und empfängt in der nächsten Runde den Bundesliga-Konkurrenten Bergischer HC.

Klub-Weltmeister Magdeburg hatte von Beginn an die Kontrolle über das Spiel und führte früh mit fünf Toren. Der Außenseiter kämpfte sich zwar immer wieder ran, letztlich gewann das Team von Trainer Bennet Wiegert aber klar. Bester Torschütze der Magdeburger war Kay Smits mit neun Treffern.

Das Pokal-Achtelfinale wird am 21. und 22. Dezember ausgetragen. Neben der Partie des SCM gegen den Bergischen HC trifft die SG Flensburg-Handewitt auf den HSV Hamburg, Titelverteidiger THW Kiel reist zu Zweitligist SG BBM Bietigheim.

Quelle: SID / Foto: Reis