08.02.2019  2. Handball-Bundesliga

Dormagen verlängert mit Captain America

Der TSV Bayer Dormagen hat sich die Dienste von Kapitän Patrick Hüter langfristig bis 2022 gesichert. Das gab der Aufsteiger am Donnerstag in einer Pressemitteilung bekannt. Der US-Nationalspieler ist ein Eigengewächs des Vereins und stieg mit Dormagen 2018 in die 2. Handball-Bundesliga auf.

Ein klares Zeichen vor dem ersten Pflichtspiel des Jahres 2019 am kommenden Samstag, 9. Februar, um 19.30 Uhr gegen EHV Aue im TSV Bayer Sportcenter: Patrick Hüter, Kreisläufer und Kapitän des Handball-Zweitligisten TSV Bayer Dormagen, verlängerte am Donnerstag seinen Vertrag um weitere drei Jahre bis 2022. Der 23-Jährige ist ein echtes Eigengewächs und gehört dem Handball-Traditionsklub seit 2008 an. "Ich fühle mich hier wohl, lebe nicht weit entfernt, es passt alles bestens", sagte Hüter bei der Vertragsunterzeichnung. Der BWL-Student will im nächsten Jahr den Bachelor-Abschluss machen und würde dann auch gerne als Aktiver zu den Olympischen Spielen nach Japan fahren: Ausgestattet mit einem Doppelpass für Deutschland und die USA trug er im letzten Jahr die ersten Länderspiele für die USA aus. Bei den Panamerikanischen Meisterschaften im Sommer geht es für ihn und seinen Bruder Ian um die Tickets nach Tokio."Natürlich freue ich mich, dass der Kapitän langfristig an Bord bleibt", kommentiert Handball-Geschäftsführer Björn Barthel die Vertragsverlängerung: "Patrick ist ein Gesicht des Dormagener Handballs."

Text: TSV Bayer Dormagen

Bild: Zaunbrecher