11.03.2019  2. Handball-Bundesliga

Wählt euren 2HBL-Spieler des Monats Februar!

Nach der WM-Pause hat die 2. Handball-Bundesliga wieder an Fahrt aufgenommen. Im Februar sind vier Spieler besonders stark aus den Startlöchern gekommen und stehen nun zur Wahl zum "Spieler des Monats" der 2. Handball-Bundesliga. Per Online-Voting könnt ihr für euren Favoriten abstimmen. Das sind die Nominierten zum Spieler des Monats Februar:

Trotz seiner 36 Jahre befindet sich Michael Spatz immer noch in bestechender Form. Der Routinier des TV Großwallstadt ist der Top-Torjäger der 2. Handball-Bundesliga und war auch im Februar der torgefährlichste Spieler der gesamten Liga.

Spatz Monat in Zahlen:

Spiele: 3
Tore: 28
7m-Tore: 10
Tore pro Spiel: 9,33
Wurfquote: 90%

Mit 185 Saisontoren ist Michael Spatz nicht nur der beste Torjäger der 2. Handball-Bundesliga, sondern auch die Lebensversicherung des TV Großwallstadt.

Spatz Sternstunde:

Stark, stärker, Spatz! Mit acht Toren und einer Wurfquote von 100% kam Michael Spatz gegen den ASV Hamm-Westfalen aus der WM-Pause. Das ist überragend!

Hier durch Klick abstimmen:

Der TUSEM Essen hat seine Niederlagenserie aus dem Vorjahr erfolgreich beiseite gelegt und ist im Jahr 2019 noch ungeschlagen. Ein wichtiger Faktor für den Essener Erfolg ist das starke Torhüterspiel von Sebastian Bliss.

Bliss Monat in Zahlen:

Spiele: 3
Paraden: 34
Paraden pro Spiel: 11,3
Quote gehaltener Bälle: 37%

Sebastian Bliss zählt seit Jahren zu den Top-Torhütern der Liga und unterstrich dies einmal mehr im Februar.

Bliss Sternstunde:

Im Spitzenspiel gegen den TuS N-Lübbecke war Sebastian Bliss der überragende Mann. 17 Paraden, eine Paradenquote von 40,48% und zwei Assists standen am Ende des Tages auf dem Statistikzettel des Essener Torhüters.

Er war Teil einer der spektakulärsten Transfer-Deals der jüngeren Handball-Geschichte. Valentin Schmidt kam im Februar von der SG BBM Bietigheim zum abstiegsbedrohten VfL Eintracht Hagen und entwickelte sich bereits in seinem ersten Spiel zum absoluten Führungsspieler.

Schmidts Monat in Zahlen:

Spiele: 2
Tore: 12
Tore pro Spiel: 6
Assists: 9
Wurfquote: 60%

Schmidt zeigte in seinen ersten zwei Spielen auf Anhieb, welchen Wert er für den VfL Eintracht Hagen im Abstiegskampf haben kann.

Schmidts Sternstunde:

In seinem erst zweiten Spiel für den VfL Eintracht Hagen avancierte Valentin Schmidt sofort zum Top-Torjäger. Mit acht Toren und sechs Assists gegen spielte sich der Rückraumspieler gegen die HSG Nordhorn-Lingen in die Mannschaft des 23. Spieltags.

Mit zwei Siegen aus drei Spielen ist der TuS N-Lübbecke aus der WM-Pause gekommen. Vor allem Peter Strosack wusste beim Jahresauftakt zu überzeugen und lieferte starke Partien ab.

Strosacks Monat in Zahlen:

Spiele: 3
Tore: 19
7m-Tore: 6
Wurfquote: 90,5%

Peter Strosack ist mit 105 Saisontoren zweitbester Torschütze seines TuS N-Lübbecke und war im Februar sogar der gefährlichste Torjäger seines Vereins.

Strosacks Sternstunde:

Zehn Tore aus zehn Versuchen - Peter Strosack ballerte den TuS N-Lübbecke am 21. Spieltag quasi im Alleingang zum Sieg über den Wilhelmshavener HV und wurde danach von den Fans zum Spieler des Spieltags gewählt.

09.10.2018 -

Der Spieler des Monats - Die Regeln zur Wahl

Auch in dieser Saison haben die Fans der DKB Handball-Bundesliga wieder die Chance, für den Spieler des Monats der DKB Handball-Bundesliga abzustimmen. Dieser wird für seine außergewöhnliche Leistungen auf dem Parkett im vergangenen Monat geehrt.