01.03.2019  2. Handball-Bundesliga

Spielabbruch, enge Kisten und eine Aufholjagd: Die Highlights des Freitags

Ein Spiel musste abgebrochen werden, eines sah schon früh verloren aus und wurde dann noch gewonnen. Zwei Mannschaften machten es besonders spannend. In der 2. Handball-Bundesliga ist eben immer etwas los. Die Highlights des Abends im Überblick:

Der TSV kam besser in die Partie. Nach rund zehn Minuten führten die Hausherren schon mit 6:1 gegen verdutzte Coburger. Von den Gelben, die auf den Aufstieg in die erste Bundesliga schielen musste mehr kommen. Und das kam auch. HSC-Keeper Jan Kulhanek brachte die Gäste mit seinen Paraden wieder ins Spiel. Der 17:17-Ausgleich fiel allerdings erst in der 40. Minute. Beide Mannschaften verteidigten gut. Nun wollte Coburg nach dieser Aufholjagd auch den Sieg. Florian Billek brachte die erste Führung für die Gäste. Mit der Roten Karte für Lukas Stutzke war den Dromagern dann letztendlich der Zahn gezogen worden. Der HSC gewinnt mit 21:27 und darf weiter auf den Aufstieg hoffen.

TSV Bayer Dromagen: LÖFSTRÖM. CARL (2),  HUTER Ian (1), REBELO Nuno (1), RICHTER Benjamin (1), HÜTER Patrick (1), MORANTE MALDONADO Eloy (4), STUTZKE Lukas (3), WIELING Tim (8)

HSC 2000 Coburg: JAEGER Max (5), WEBER Sebastian (2), PRAKAPENIA Anton (3), BILLEK Florian (8), TIMM Marcel (1), KNAUER Jakob (3), VARVNE Tobias (4), WEBER Patrick (1) 

Das Topspiel des Freitags stand bei den Fans heute wohl unter besonderer Beobachtung. Der EHV Aue empfing den TUSEM Essen. Essen startete diese Saison ja katapultartig, fand sich nun aber wieder auf Platz 5 ein, die Aufstiegsplätze nicht in greifbarer Nähe. Aue hingegen ging als Tabellen-Elfter in die Partie. Das Spiel begann völlig ausgeglichen, wie auch der Halbzeitstand beweist. TUSEM-Keeper kam auf neun Paraden und wurde damit auch zum Faktor für die Gäste. In der spannenden Schlussphase stand es zu Minute 58. 32:33. Aue setzte in dieser Phase auf den zusätzlichen Mann auf dem Feld. Mindaugas Dumcius vom EHV hatte die Chance zum AUsgleich, verpasste diese aber und so konnten die Gäste den Sieg über den Schlusspfiff retten.

EHV Aue: MEINHARDT Eric (11), ROCH Kevin (5), PETREIKIS Benas (8), DUMCIUS Mindaugas (4), BRYKNER Ladislav (2), FAITH Jan (1), SLACHTA Petr (1) 

TUSEM Essen: BEYER Noah (4), ELLWANGER Jonas (1)  WITZKE Luca (4), AKAKPO David Cyrill (4), SZCZESNY Dennis (2), RIDDER Carsten (1),  MÜLLER Justin (1), FIRNHABER Lucas (4), KLINGLER Felix (3), SKROBLIEN Tom (2),  ZECHEL Tim (7)

 
 
 

 

 

 
HC Rhein-Vikings:  GIPPERICH Brian (5), HOSS Christian (4), ARTMANN Nils (3), PÖTER Philipp (3), 
 
SKORUPA Paul (3), WEIS Niklas (3), JOHNEN Bennet (2), HANDSCHKE Felix (1), MIDDELL Tobias (3)
 
VfL Lübeck-Schwartau: GLABISCH Thees (7),  OTTSEN Jonas (3),  HANSEN Markus (3), 
 
RANKE Fynn (1), WASCHUL Martin (4), KÖHLER Steffen (1), KRETSCHMER Finn (6), BRUHN Jasper (1), 
 
METZNER Antonio (7)

Die Partie zwischen dem HC Elbflorenz und den Gästen aus Hamm wurde beim Stand von 6:6 abgebrochen, da der Hallenbelag zu rutschig war und dadurch enorme gesundheitliche Gefahren für die Spieler entstanden und drohten. Eine Entscheidung über den Umgang mit dem vorzeitigen Abbruch der Begegnung wird am Mittwoch getroffen.

Weitere Informationen folgen in Kürze...

Foto: Rosenbusch