23.03.2019  2. Handball-Bundesliga

Der Samstag: Coburg und Balingen siegen, Vikings und Wilhelmshaven müssen zittern

Krimis, Klassenunterschiede und Kopf-an-Kopf-Rennen: Heute war einiges geboten! Es war ein aufregender Abend in der zweiten Handball-Bundesliga. Neben zwei Krimis der Tabellenspitze, waren andere Duelle mehr als deutlich. Die Highlights der Partien im Überblick:

ASV Hamm-Westfalen vs. HC Rhein-Vikings 35:22 (15:8)

In der Anfangsphase hielt das Tabellenschlusslicht gegen den ASV noch gut mit. Lars Gudat erhöhte dann zur ersten 3-Tore-Führung in dieser Partie. ASV-Keeper Felix Storbeck parierte kurze Zeit später einen guten Wurf von Daniel Zwarg und brachte die Hausherren damit in eine noch bessere Position. Ein Fehlwurf von Niklas Weis passte zur zweiten Phase der ersten Hälfte: Die Gäste konnten sich nicht durchsetzen. Und so gingen die Gastgeber mit der bequemen Führung von 15:8 in die Halbzeit.  Auch in der zweiten Hälfte kamen die Tabellenschlusslichter nicht mehr zum Zug und mussten sich einer sehr hohen Niederlage stellen.

ASV Hamm-Westfalen: BLOHME , Lukas (1), HUESMANN , Fabian (4),  SOHMANN , Vincent (3), SCHWABE , Jakob (2), LEX , Stefan (7), SÜDMEIER , Sören (5), GUDAT , Lars (6), PAPADOPOULOS , Vyron (4), VON BOENIGK , Jan (3)

HC Rhein-Vikings: GIPPERICH , Brian (5), HOSSE , Christian (4), PÖTER , Philipp (1), SKORUPA , Paul (1), WEIS , Niklas (4), JOHNEN , Bennet (1),ZWARG , Daniel (1), MIDDELL , Tobias (5)

HBW Balingen-Weilstetten vs. Dessau-Roßlauer HV 27:25 (16:14)

Die erste Hälfte begann relativ ausgeglichen, wobei Balingen etwas entschlossener im Abschluss wirkte. Die Tabellenersten wollen in dieser Phase der Saison natürlich keine Punkte mehr abgeben – schließlich sind sie auf den besten Weg in Liga eins, sollte der Tabellenstand so bleiben. Der DRHV hingegen hatte sich erst von den Abstiegsplätzen fortgekämpft und dadurch viel Selbstbewusstsein getankt. Die spannende Schlussphase entschied Balingen am Ende für sich. Der DHRV präsentierte sich dennoch sehr stark.

HBW Balingen- Weilstetten: ZOBEL , Rene (8), NIEMEYER , Marcel (2), KIRVELIAVICIUS , Romas (6), HAUSMANN , Jannik (3), NOTHDURFT , Tim (1), SCHOCH , Jona (1), OLIVEIRA , Diogo (3), SAUERESSIG , Lukas (2), STROSACK , Moritz (1)

Dessau-Roßlauer HV: PAVLICEK , Tomas (4), HANISCH , Libor (1), VANCO , Marek (1), MLOTEK , Slavomir (4), WASIELEWSKI , Johannes (3), SCHMIDT , Daniel (1), JUNGEMANN , Phillip (1), ZIMMERMANN , Bruno (1),  HANNER , Tom (3), ZELE , Daniel (5), ZAHRADNICEK , Jan (1)

TV Emsdetten vs. Wilhelmshavener HV 38:30 (23:14)

Dieses Spiel kostete die Fans des WHV wohl einige Nerven. Die Emsdettener dominierten die Partie von Beginn an und gingen früh hoch in Führung. Der WHV hingegen, um als Beispiel Tobias Schwolow zu nennen, verwerteten ihre Chancen nicht gut genug. Nach etwa fünf Minuten brachte es der TVE auf einen 5:0-Lauf. Dementsprechend deutlich sah der Halbzeitstand aus. Die Gäste mussten sich in der zweiten Hälfte etwas einfallen lassen. Doch das taten sie nicht. Der TVE konnte aufspielen wie er wollte, die Gäste kamen nicht mehr zum Zug. Am Ende steht ein hoher Heimsieg für Emsdetten.

TV Emsdetten: KRINGS , Merten (5), FRANKE , Marten (1), TERHAER , Yannick (5), KOLK , Paul (4), DRÄGER , Yannick (4), HOLZNER , Dirk (2), SMITS , Jorn (5), WESSELING , Sven (6), KROPP , Andre (3), BOZOVIC , Janko (3)

Wilhelmshavener HV: MAAS , Sebastian (9), POSTEL , Duncan (1), SCHAUER , Kuno (1), VORONTSOV , Evgeny (3), KOZUL , Matej (5), ANDREJEW , Daniel (2), DRECHSLER , Rene (8), PUST , Yannick-Marcos (1)

VfL Eintracht Hagen vs. HSC 2000 Coburg 28:31 (14:16)

TuS Ferndorf vs. DJK Rimpar Wölfe 19:23 (10:12)

Weitere Informationen folgen in Kürze...

 

Foto: Becker