14.01.2019  2. Handball-Bundesliga

HBW verlängert mit drei Eigengewächsen

Der HBW Balingen-Weilstetten macht in Sachen Personalplanung weiter Nägel mit Köpfen. Wie der Verein am Montagvormittag auf seiner Homepage mitteilte, haben mit Gregor Thomann, Jannik Hausmann und Lukas Saueressig gleich drei Eigengewächse ihren Vertrag beim Tabellenführer der 2. Handball-Bundesliga verlängert.

Während die Mannschaft in der Winterpause war bzw. jetzt wieder in das Vorbereitungstraining eingestiegen ist, haben die Verantwortlichen des HBW Balingen-Weilstetten im Hintergrund die Personalplanungen mit Hochdruck vorangetrieben. Ziel von Geschäftsführer Wolfgang Strobel und seinen Mitstreitern ist es, die Mannschaft ohne große Veränderungen für die kommende Saison zusammenzuhalten. Im Zuge des ambitionierten Vorhabens sind ihm einige Etappenerfolge gelungen und so konnte er heute gleich drei Vertragsverlängerungen bekannt geben. Nicht ganz ohne Stolz verkündete er, dass die drei Eigengewächse Gregor Thomann (2 Jahre), Lukas Saueressig (2 Jahre) und Jannik Hausmann (1 Jahr) weiterhin das Trikot ihres Heimatvereins tragen werden.

„Das macht uns natürlich besonders stolz, dass wir mit Gregor, Jannik und Lukas auch in Zukunft planen können. Alle drei haben hier in Balingen das Handball spielen gelernt und sind herausragende Beispiele für unseren Nachwuchs, dass man es mit Fleiß und Ehrgeiz bis in die Bundesliga schaffen kann“, lobt Geschäftsführer Strobel die Einstellung des Trios und hebt die hervorragende Nachwuchsarbeit der JSG Balingen-Weilstetten besonders hervor. Alle drei würden auf ihren Positionen die an sie gestellten Erwartungen mehr als nur erfüllen und hätten sich in den letzten Monaten unter Trainer Jens Bürkle deutlich weiterentwickelt.

„Die Entscheidung beim HBW zu bleiben fiel mir leicht. In Balingen zu spielen bedeutet mir sehr viel und ich möchte dies noch viele Jahre tun“, betont Rechtsaußen Gregor Thomann seine Verbundenheit zu seinem Heimatverein. Er habe lange darauf hingearbeitet und gewartet, ein Teil dieser Mannschaft zu sein und seine Entwicklung und die des Vereins sei noch nicht zu Ende. Ganz ähnlich formulierte es sein Mannschaftskollege Lukas Saueressig: „Ich freue mich darüber zwei weitere Jahre in Balingen Handball spielen zu können. Da ich hier aufgewachsen bin, fühle ich mich natürlich auch sehr wohl und ich denke es ist immer etwas Besonderes für den Heimatverein auflaufen zu können.“ Auch Jannik Hausmann freute sich über das Angebot, weiterhin für den HBW Balingen-Weilstetten auflaufen zu dürfen. „Ich weiß, was ich am HBW habe. Ich habe hier mein gewohntes Umfeld und kann parallel mein Studium in Tübingen betreiben. Als die Signale von Seiten des Vereins kamen, waren wir uns schnell einig“, betonte der Rechtsaußen, dass er ganz glücklich sei und sich auf die weitere Zusammenarbeit freue.

Auch Chef-Trainer Jens Bürkle freut sich darüber, dass die drei Eigengewächse auch in der kommenden Saison zu seiner Mannschaft gehören werden. Gregor Thomann habe sich zwischenzeitlich zu einem absoluten Leistungsträger entwickelt. „Er ist ein mittlerweile ein abgezockter Rechtsaußen und ist in der Lage in jedem Spiel zehn Tore zu werfen und auch Jannik Hausmann, der sehr mannschaftsdienlich, abwehrstark und sehr vielseitig ist, hat seine Rolle gefunden“, kann sich der HBW-Coach auf seinen rechten Flügel absolut verlassen. Auch auf den Youngster aus dem Trio, Lukas Saueressig, hält Bürkle große Stücke. „Luki, ist trotz seines jungen Alters bereits ein sehr starker Abwehrspieler und hat ein sehr gutes 1:1-Verhalten“, lobt er den 21-jährigen Rückraumspieler, dass er bereits in vielen Spielen Verantwortung übernommen habe.

Text: HBW Balingen-Weilstetten

Bild: Becker