26.10.2020  2. HBL

Emsdetten verpasst Punktgewinn gegen Gummersbach nur knapp

In einer durchaus überzeugenden Leistung unterlagen die Hausherren dem Favoriten aus Gummersbach mit 27:24 (9:12). Während Gummersbach durch den Sieg und das bessere Torverhältnis die Tabellenführung sicherte, wartet der TV Emsdetten weiter auf den ersten Punktgewinn in der 2. HBL.

Nach der Niederlage gegen Wilhelmshaven wollte der TVE eine Reaktion zeigen. Corona bedingt leider ohne Zuschauer, waren die Emsdettener unter Zugzwang. Es musste nicht unbedingt gewonnen werden gegen den Tabellenführer, doch eine spielerische Steigerung war ein unbedingtes Muss für die Truppe von Trainer Aaron Ziercke. Und diese Reaktion sollte folgen. In der ersten Halbzeit zeigte der TVE ein stark verbessertes Bild zum Spiel gegen den WHV. Die Hausherren standen in der Abwehr stabil und auch vorne konnten gelungene Tormöglichkeiten herausgeworfen werden. Etwas Abschlusspech und die individuelle Klasse der Gäste aus Gummersbach besiegelten dann den 9:12 Halbzeitstand.

Die zweite Hälfte war sogar noch ein Stück ausgeglichener. Das Spiel ging hin und her. Der TV Emsdetten war jederzeit auf Augenhöhe und verpasste es leider in einigen Situationen den Spielstand zu verkürzen und den VfL Gummersbach in der Schlussphase nochmal unter Druck zu setzen. Mit 15:15 Toren in den zweiten 30 Minuten setzte sich der VfL am Ende verdient mit 27:24 gegen den TVE durch, dessen Leistung durchaus Hoffnung für die nächsten Spiele macht.

Der erfolgreichste Torschütze auf Seiten des TVE war Johannes Wasielewski mit 8 Toren und einer wirklich überzeugenden Leistung. Maurice Paske und Konsti Madert steuerten insgesamt 20 Paraden bei, Madert mit einer Quote von 50 % gehaltener Bälle.

Foto: Strohmann

Quelle: TV Emsdetten