29.11.2020  2. HBL

Der Sonntag in der 2. HBL: Elbflorenz besiegt Emsdetten, Remis zwischen Rimpar und DRHV

Das Handball-Wochenende in der 2. HBL haben zwei Partien am Sonntagabend abgerundet. Die DJK Rimpar Wölfe und der Aufsteiger Dessau-Roßlauer HV 06 trennten sich mit einem 21:21-Remis, Elbflorenz fährt über Emsdetten einen souveränen 30:24-Erfolg ein. Die Ergebnisse im Überblick:

DJK Rimpar Wölfe VS. Dessau-Roßlauer HV 06 21:21 (8:11)

Zunächst ging Gastgeber Rimpar knapp in Führung, beim 7:7 (20.) erzielte der Überrraschungs-Aufsteiger DRHV 06 aber wieder den Ausgleich. Daraufhin nahm der Gast aus Dessau die Partie an sich, Rimpar blieb knapp zehn Minuten ohne Treffer. Zur Pause zog der DRHV 06 mit drei Toren davon.

Nach dem Seitenwechsel kämpften sich die Rimparer Wölfe aber wieder zurück, beim 19:19 (50.) erzielt Rimpar-Mittelmann Patrick Schmidt den Ausgleich. Dessau legt eine 19:21-Führung vor, die Rimpar aber zum Schluss wieder  ausgleicht und damit einen Punkt in heimischer Halle behält. Wichtiger Faktor für die Aufholjagd: Der eingewechselte Keeper Marino Mallwitz glänzt mit einer Quote von 75% gehaltener Bälle in einer Spielzeit von knapp 20 Minuten.

HC Elbflorenz 2006 VS. TV Emsdetten 30:24 (16:13)

Der Gastgeber dominierte von Beginn an die Partie und ging über 4:1 (6.) und 9:4 (16.) zur Pause mit 16:13 in Führung. Auch nach dem Seitenwechsel blieb der Gast aus Emsdetten chancenlos, Elbflorenz erspielte sich souverän den 30:24-Erfolg und bejubelt damit den ersten Heimsieg der Saison. Bester Werfer war Jonas Thümmler mit 10 Toren.

Foto: Thürmer