06.09.2019  2. Handball-Bundesliga

Der Freitag in der #2HBL: Bietigheim trifft im Topspiel auf Essen

Die Freitagsspiele der 2. Handball-Bundesliga bieten einiges an Zündstoff. Der TSV Bayer Dormagen trifft auf den Aufsteiger aus Eisenach, der verlustpunktfreie HSV Hamburg reist nach Dresden zum HC Elbflorenz und im Topspiel empfängt die SG BBM Bietigheim den TuSEM Essen. Alle Spiele gibt es wie immer LIVE auf handball-deutschland.tv!

19:30 Uhr: TSV Bayer Dormagen vs. ThSV Eisenach

Den Auftakt in den 3. Spieltag der 2. Handball-Bundesliga machen die Tabellennachbarn aus Dormagen und Eisenach. Für beide Teams steht jeweils ein Sieg und eine Niederlage zu Buche, weshalb sie aktuell auf Platz sieben und acht in der Tabelle rangieren. Der ThSV Eisenach bezwang letztlich den TV 05/07 Hüttenberg mit 30:25, am ersten Spieltag gab es jedoch eine 28:26-Schlappe beim HC Elbflorenz 2006.

Beim TSV Bayer Dormagen war es genau andersherum: Der TSV gewann seinen Heimauftakt gegen Aue klar mit 35:25, bevor er sich letzten Sonntag beim HSV Hamburg geschlagen geben musste.

TSV-Coach Bilanovic schätzt die Partie wie folgt ein: "Es wird natürlich nicht einfach. Aber wir wollen beide Punkte gegen einen starken Aufsteiger behalten".

Sein Pendant auf Seiten des ThSV, Sead Hasanefendic, ist überzeugt davon, dass sein Team mit einer Menge Selbstvertrauen in die Partie im TSV Bayer Sportcenter starten wird.  „Das erste Heimspiel nach der Rückkehr in die 2. Handballbundesliga haben wir gegen einen starken Kontrahenten gewonnen. Das war wichtig für unser junges Team, nach der knappen Niederlage beim HC Elbflorenz, sicher aber auch wichtig für unsere treuen Fans." 

Welches Fanlager nach den 60 Minuten jubeln darf und mit einem Sieg das Wochenende einläutet, bleibt abzuwarten.

19:30 Uhr: SG BBM Bietigheim vs. TuSEM Essen

19:30 Uhr: SG BBM Bietigheim vs. TuSEM Essen

Im Topspiel des heutigen Abends treffen die SG BBM Bietigheim und der TuSEM Essen aufeinander. Der Bundesligaabsteiger verlor am ersten Spieltag klar gegen den ASV Hamm-Westfalen und konnte am letzten Spieltag nur knapp einer Niederlage in Konstanz entrinnen. Mit einer starken Endphase konnte das Team um Trainer Jonsson die Partie noch drehen und zwei Punkte einfahren.

TuSEM Essen hingegen kann von einem guten Saisonstart sprechen. Auf das Unentschieden gegen den VFL Gummersbach folgte ein Kantersieg gegen den TuS Ferndorf (35:22).

TuSEM-Trainer Jaron Siewert warnt allerdings vor der Qualität des Heimteams: „Bietigheim wird wahrscheinlich extrem motiviert sein, da sie nun auch zu Hause mit einem Sieg in die Saison kommen wollen. Wir reisen mit viel Rückenwind an und wollen maximal investieren, um die 2 Punkte mit nach Essen zu nehmen. Bietigheim hat viel Erfahrung im Kader und schnelle Leute im Angriff, sodass unsere Abwehr eine starke Leistung bringen muss, damit wir selber in unser Tempospiel kommen.“

19:30 Uhr: HC Elbflorenz 2006 vs. HSV Hamburg

Der Handball Sport Verein Hamburg reist mit mächtig Rückenwind nach Dresden, gewann er doch die ersten beiden Partien souverän. Zudem kann Torsten Jansen nun auch auf Rückraumspieler Dominik Axmann zurückgreifen, der nach seinem Mittelfußbruch nun wieder einsatzbereit ist.

Auf der anderen Seite mussten die Dresdner unter der Woche eine Hiobsbotschaft hinnehmen. Kurz nach dem Spiel ereilte den HCE eine richtig schlechte Nachricht: Top-Torschütze Nils Kretschmer (10 Tore in zwei Spielen) hat sich in der Partie gegen Hamm einen Riss des Innenmeniskus zugezogen und wird den Dresdnern wochenlang fehlen. „Sein Ausfall ist ein großer Verlust“, klagt Trainer Rico Göde. Auf die Frage, wie der HCE die Verletzung kompensieren will, antwortet er: „Wir müssen jetzt einfach noch näher zusammenrücken. Wir haben verschiedene Ideen, wie wir den Ausfall auffangen. Der Schlüssel liegt in der Abwehr.“

Foto: Pisa