18.10.2019  2. Handball-Bundesliga

Kellerduell: Hüttenberg empfängt Aue!

Zum Auftakt des 9. Spieltags messen sich der TV Hüttenberg und EHV Aue. Beide Teams trennt in der Tabelle nur ein Punkt und es geht darum, wichtige Punkte gegen den Abstieg zu sammeln.

Mit dem EHV Aue geht es erneut gegen einen Tabellennachbarn. Die Sachsen stehen mit 6:10 Punkten auf Rang 14 und somit nur einen Punkt besser da. Auswärts holte der EHV bei Aufsteiger Krefeld zwei Punkte (30:29), musste sich in den drei weiteren Auftritten bei Dormagen, Ferndorf und Konstanz allerdings geschlagen geben. Für das Team von Trainer Stephan Swat „geht es auch in diesem Jahr um den Klassenerhalt und um nichts anderes“, so der Verantwortliche im Vorgespräch der Partie.

Der TV 05/07 Hüttenberg möchte hierfür kein Punktelieferant sein und sich am Freitagabend, trotz Verletzungssorgen, gut präsentieren. Nach der knappen Niederlage gegen die Rimpar Wölfe (22:23) und dem Auftritt bei TuS N-Lübbecke (20:25) will Trainer Frederick Griesbach wieder zurück in die Erfolgsspur: „Wir werden uns, trotz der Ausfälle, etwas einfallen lassen. In diesem Spiel geht es aber weniger um die Taktik, sondern um die Einstellung.“

Neben den Langzeitverletzten Markus Stegefelt und Tobias Hahn wird auch Dieudonné Mubenzem ausfallen. Hinter Moritz Lambrecht und Moritz Zörb stehen noch Fragezeichen. „Wir können dieses Spiel erfolgreich bestreiten, wenn wir unsere Abwehr aggressiv spielen, die technischen Fehler minimieren und uns gegenseitig helfen.“ Denn die Gäste sind körperlich präsent und kommen, wie auch der TVH, über den Kampf. Mit Adrian Kammlodt steht einer der Top-Torschützen der Liga im Kader der Gäste (51 Tore).

Quelle: TVH

Foto: Krato