25.11.2019  2. HBL

Eisenach bleibt gegen Emsdetten zuhause ungeschlagen

Der ThSV Eisenach feiert mit einem 31:24-Sieg (16:15) gegen den TV Emsdetten den achten Sieg im achten Heimspiel und bleibt damit in eigener Halle ungeschlagen. Außerdem verbessern sie ihr Punktekonto auf 17:9 Punkte und rücken vor auf den vierten Tabellenplatz mit nun drei Zählern Rückstand auf die Aufstiegsplätze.

Der ThSV Eisenach untermauerte seine Heimstärke mit einem 31:24 (16:15) - Erfolg über den TV Emsdetten. Es war der 8. Heimsieg im 8. Heimspiel. Der ThSV Eisenach rangiert nunmehr mit 17:9 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz. Vor nahezu 2000 Zuschauern sorgten die Wartburgstädter mit rasanten 10 Minuten nach dem Seitenwechsel für die Entscheidung. Ein bärenstärker Torhüter Blaz Voncina sorgte im Zusammenspiel mit seinen Vorderleuten für eine kompakte Abwehrarbeit, die den Münsterländern den Zahn zog. Ballgewinne in der Abwehr wurden zu präzise vorgetragenene und abgeschlossenen Tempogegenstößen genutzt. Adrian Wöhler (7 Treffer) überzeugte nach dem Seitenwechsel als treffsicherer Linksaußen und von der 7-Meter-Linie. Eisenachs Positionsangriff dirigierte der kleine Yoav Lumbroso mit Spielwitz und Esprit. Ante Tokic wurde ebenfalls mit 7 Treffern für die Wartburgstädter notiert. Beim TV Emsdetten trug sich der Ex-Eisenacher Dirk Holzner mit 8 Treffern in das Spielprotokoll  ein. Jeweils 5 Treffer markierten für den TV Emsdetten Johannes Wasielewski und Jan Mojzis. 

Foto: ThSV Eisenach

Quelle: ThSV Eisenach