06.09.2019  2. Handball-Bundesliga

Der Freitag in der 2HBL: Deutliche Siege für Dormagen, Essen und Hamburg

Am Freitagabend wurde der dritte Spieltag in der 2. HBL eingeläutet. Während Dormagen nach der Halbzeit zur Höchstform auflief, reichte ein kurzes Aufbäumen den Bietigheimer nicht mehr zum Sieg. Hamburg nimmt souverän die Punkte mit in den Norden und setzt sich an der Tabellenspitze fest. Alle Highlights in der Übersicht:

TSV Bayer Dormagen vs. ThSV Eisenach 34:24 (13:13)

Am dritten Spieltag trafen zwei Überraschungsmannschaften der jungen Saison aufeinander, die sich ein zunächst spannendes Spiel lieferten und mit einem Unentschieden in die Pause gingen. Doch nach der Pause hatte Eisenach den Hausherren nicht mehr viel entgegenzusetzen und der TSV Bayer Dormagen gewinnt verdient und deutlich.

SG BBM Bietigheim vs. TuSEM Essen 28:33 (12:17)

Bietigheim und Essen starteten zunächst ausgeglichen in die Partie, ehe sich die Gäste zu Beginn gleich durch zwei 4:0-Läufe absetzten. Viele technische Fehler und leichte Ballverluste auf Seiten der Bieitigheimer führten zu schnellen Toren für die Essener, die gegen Ende der zweiten Halbzeit noch einmal kurzzeitig ins Straucheln gerieten, den Sieg aber verdient über die 60 Minuten brachten. Bester Werfer der Partie war Tom Skroblien von TuSEM Essen mit zehn Toren.

HC Elbflorenz 2006 vs. HSV Hamburg 28:33 (13:17)

Mit dem Handball Sport Verein Hamburg wartete ein schwerer Gegner auf die Dresdener, starteten die Hamburger doch ohne Niederlage in die Saison. Elbflorenz spielte gut mit, hatte über 60 Minuten aber nicht genug Mittel gegen die starken Gäste. Ausschlaggebend für den Sieg waren Niklas Weller mit acht Treffern und Torhüter van den Beucken, der 50 Prozent aller Bäller parierte. 

Foto: Wolf