HBL GmbH sucht erstmals Nachwuchstrainer*in der Saison 21/22

Bundestrainer Alfred Gislason, Anna Loerper (Handballerin des Jahres 2015 und 2016) und Weltmeister Dominik Klein sind Teil der Fachjury

Die Handball-Bundesliga GmbH sucht erstmalig den besten Nachwuchstrainer/die beste Nachwuchstrainerin der Saison. Mit dieser Auszeichnung will die HBL GmbH die große Bedeutung der Tätigkeit von Nachwuchstrainerinnen und Nachwuchstrainern zusätzlich wertschätzen. Die neu geschaffene Auszeichnung soll auch dazu beitragen, den unverzichtbaren Anteil, den die Trainer*innen im Nachwuchsbereich am hohen Leistungsniveau im organisierten deutschen Handballsport haben, verstärkt in die öffentliche Wahrnehmung zu rücken.

Aus diesem Grund zeichnet die HBL GmbH in diesem Jahr erstmalig neben dem besten Trainer auch den besten Nachwuchstrainer / die beste Nachwuchstrainerin der Saison aus.

Frank Bohmann, Geschäftsführer der HBL GmbH: „Mit diesem neuen Award wollen wir die Position der Nachwuchstrainer*innen stärken und deren fachliche Qualität im Ausbildungsbereich zusätzlich wertschätzen. Gleichzeitig wollen wir motivieren und einen zusätzlichen Impuls setzen. Denn uns allen ist klar, dass professionelle Nachwuchsarbeit die Voraussetzung ist, um unser Topniveau in beiden Bundesligen und den Nationalteams nachhaltig sichern und ausbauen zu können.“

Die Auszeichnung zur Nachwuchstrainerin, bzw. zum Nachwuchstrainer der Saison ist Bestandteil der etablierten Awards, die die HBL GmbH am Saisonende bereits vergibt. Damit unterstreicht die HBL GmbH die große Bedeutung der Nachwuchsförderung. Sie sieht darin einen weiteren Schritt in der engen Verzahnung von Erwachsenen- und Nachwuchsbereich.

Die Ausschreibung richtet sich explizit nicht ausschließlich an Jugendtrainer*innen aus den Bundesligabereichen. Bewerbungen können ligaunabhängig eingereicht werden. Ausschlaggebend für die Bewertung ist neben sportlichen Erfolgen/Titeln/Aufstiegen insbesondere die individuelle Ausbildung von Talenten durch die Trainer*in. Besondere Leistungen des Trainers / der Trainerin im sozialen Umfeld von Team und Spielern können in die Bewertung einfließen, die eine hochkarätig besetzte Jury vornehmen wird. Ein weiteres Kriterium kann auch die Einbindung moderner, digitaler Trainingsmethoden sein, ebenso alternative intrinsische Trainings während eines Lockdowns oder bei Einzeltrainings, z. B. aufgrund einer Quarantäne. Siehe unten.       

Voraussetzungen:

  • Der Nachwuchstrainer / die Nachwuchstrainerin trainiert eine männliche Mannschaft in der C- bis A- Jugend bei einem Verein (ligaunabhängig) in Deutschland.

Die Auswahlkriterien:

  • „Erfolg“ wird auch an erreichten Aufstiegen oder Titeln im Jugendbereich gemessen, in erster Linie aber am sportlichen Erfolg der ausgebildeten Spieler.
  • Der Nachwuchstrainer / die Nachwuchstrainerin muss die Fähigkeit besitzen, Nachwuchsspieler für den Leistungssport vorzubereiten und auszubilden.
  • Hat der Nachwuchstrainer / die Nachwuchstrainerin im Jugendbereich Spieler ausgebildet, die in den Handball-Bundesligen oder derzeit in den Nationalmannschaften des DHB´s spielen oder gespielt haben?
  • Besondere soziale Leistungen des Trainers / der Trainerin werden ebenfalls für die Bewertung berücksichtigt.
  • Entwickelt der Nachwuchstrainer / die Nachwuchstrainerin das System Nachwuchshandball weiter? Beteiligt der Nachwuchstrainer / die Nachwuchstrainerin sich an der Ausbildung von Trainer*innen etc.?
  • Die Einbindung von modernen, digitalen Trainingsmethoden, ebenso alternativen intrinsischen Trainings während eines Lockdowns oder bei Einzeltrainings, z. B. aufgrund einer Quarantäne können ebenfalls in die Bewertung mit einfließen.

Vorschläge können ab dem 8. April 2022 bis zum 13. Mai 2022 über das folgende Formular eingereicht werden:

Bewerbung Nachwuchstrainer*in der Saison 21/22

* Diese Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

 

Bis Mitte Juni 2022 wird eine hochkarätig besetzte Jury (Frank Bohmann, Alfred Gislason, Dominik Klein & Anna Loerper) alle fristgemäß eingereichten Vorschläge sichten und auswerten, um anschließend den Nachwuchstrainer / die Nachwuchstrainerin der Saison 21/22 bekanntzugeben. Der Award wird persönlich übergeben.